4 - Kommunikation in between/ClipID:47685 previous clip next clip

course image

Ein Podcast von Studierenden für Studierende und alle, die sich für die Themen der Erlanger Buchwissenschaft interessieren.

Recording date 2023-04-14

Worum es geht und unsere persönliche Empfehlung für euch

In der 4. Folge von BuWi in between geht es um das Thema Kommunikation und Kommunikationssteuerung, allgemein in der Medien- und speziell der Buchbranche. Zu Beginn gibt es wie immer eine Empfehlung. Janina und Anne erzählen ab Minute 0:42 von dem Film She Said, den sie zusammen im Kino gesehen haben. In dem Film geht es um die Aufdeckung des Missbrauchsskandals rund um den Filmproduzenten Harvey Weinstein. In der Folge soll es unter anderem um die Frage gehen, wie Kommunikation in der Öffentlichkeit gesteuert und reguliert wird, worum es indirekt auch in dem Film geht.

Kurzer Rückblick auf Folge 1

Anne gibt ab Minute 2:15 einen kurzen Rückblick auf die erste Folge des Podcasts, in der das Thema Kommunikation bereits behandelt wurde. Dabei ging es unter anderem darum, wie Kommunikation mit unterschiedlichen Modellen dargestellt und dass sie auch sehr variabel aufgefasst werden kann.

Direkte und indirekte Regulierung

Janina geht ab Minute 3:20 auf den Unterschied zwischen direkter und indirekter Regulierung und Steuerung ein. Bei der direkten Regulierung wird die Kommunikation beispielsweise von staatlicher Seite unmittelbar beeinflusst, wie z.B. in Form des Buchpreisbindungsgesetzes. Bei der indirekten Regulierung wird die Kommunikation mittelbar beeinflusst, was z.B. durch Marktmechanismen passieren kann. Diese regulieren, wie und wann Mediengüter hergestellt werden und wie so Kommunikation stattfindet. Janina gibt hier als Beispiel die Veröffentlichung von Büchern und wer genau hierüber bestimmt.

Regulierung von Kommunikation in der Vergangenheit

Anne geht ab Minute 5:53 auf die Regulierung von Kommunikation in der Vergangenheit näher ein. Dabei nennt sie als Beispiel die NS-Zeit, in der viele Schrift- und Lesemedien verboten wurden, Bücher nicht gedruckt werden durften oder auch verbrannt wurden.

Gegenwärtige Formen von Regulierungen

Janina geht ab Minute 8:15 auf Bücherverbote in den USA näher ein. Dabei werden Bücher in Schulen verboten, die vor allem mit Sexualität, Rassismus und amerikanischer Geschichte zu tun haben. Vergleichbare Phänomene finden sich auch im Internet. Anne erklärt ab Minute 11:40 die Begriffe Filterblasen und Echokammern genauer und geht näher auf mögliche Gefahren ein. Ein weiteres aktuelles Phänomen sind Fake News, die Janina ab Minute 14:00 thematisiert.

Gatekeeping in der Buchbranche

Ab Minute 16:00 gehen Anne und Janina näher auf die Kommunikation in der Buchbranche ein. Sie stellen sich die Frage, warum Informationen selektiert werden. Findet dieser Mechanismus im Internet statt, führt dies häufig zu Kritik. Derselbe Vorgang in der Medienbranche wird jedoch gar nicht wahrgenommen. Anne und Janina zeigen, dass Selektion ein notwendiger Schritt ist. Ein Beispiel sind Manuskripte, bei denen der Verlag darüber entscheidet, welche gedruckt werden. Dabei gibt es objektive Kriterien wie Erfolgsaussichten, Qualität oder Konkurrenzprodukte, aber auch subjektive wie Gefallen, wonach Verlage ihre Auswahl treffen. Bei Buchhandlungen spielen Budget, Platz und Kundschaft eine Rolle.

Was all das mit der Buchwissenschaft zu tun hat und unsere Mitmach-‚Aufgabe‘ für euch

Direkt daran anschließend geht Janina ab Minute 26:25 auf den Zusammenhang zur BuWi ein. In der Folge ging es um die Regulierung von Schrift- und Lesemedien, vor allem auch im Bezug zur Buchbranche. Hierbei stellt sich die Frage, warum es bei Büchern keine FSK-Angaben gibt, bei Telemedien jedoch schon. Hier schließt sich auch der Denkanstoß für die Zuhörenden an: Sollte es solche Angaben geben? Wie weit sollten Schrift- und Lesemedien reguliert werden?

Worum es in der nächsten Folge geht

In der nächsten Folge geht es um die Frage, wie wir Medien rezipieren und nutzen, was wir uns beispielhaft am Hören gestreamter Hörbücher genauer ansehen wollen.

Clip iFrame Code

Via

Free

Language

German

Organisational Unit

Institut für Buchwissenschaft

Producer

Institut für Buchwissenschaft

Up next

Rühr, Sandra
Dr. Sandra Rühr
2023-05-15
Free
Rühr, Sandra
Dr. Sandra Rühr
2023-06-16
Free
Rühr, Sandra
Dr. Sandra Rühr
2023-07-07
Free
Rühr, Sandra
Dr. Sandra Rühr
2023-07-14
Free
Rühr, Sandra
Dr. Sandra Rühr
2023-08-15
Free

More clips in this category "Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie"

2024-05-12
IdM-login
protected  
2024-05-13
Passwort / Studon
protected  
2024-05-09
Studon
protected